Susanne Mank-Mayer 4

 Aus dem Dörrgerät: Kürbis-Quitten-Gnocchi an Berberitzen-Sauce

Biografie

Susanne Mank-Mayer 4

Ich verwende sehr gerne die Produkte von AHO 

10% Rabatt mit dem Code "highonraw"
(auf das gesamte Sortiment)

Hier geht es zu AHO.bio


Ebenso natürlich die fantastischen Produkte von Root (damit lassen sich übrigens auch ganz fantastische Leckereien zubereiten, wie in diesem Fall die Emulsion mit ReLive Greens):

>>Geh den Ursachen auf den Grund, um deinen Körper optimal zu unterstützen. [klick]<<


Susanne und das Rohkost leicht gemacht-Team möchten mit dir in die Umsetzung kommen, deshalb laden wir dich herzlich ein, uns zu begleiten:


[klick auf die Grafik für mehr Informationen]

Vitalkost er-LEBEN – die 7 Tage Rohkost Challenge Herbst

Gemeinsam starten wir ab dem 12. November in eine Woche Rohkost-Freuden
Hier jetzt schon deinen Platz buchen [klick]!


Ehemals gelernte Winzerin und Co-Betreiberin eines Baumschulbetriebes, heute Ernährungscoach mit Schwerpunkt Rohkost, Zubereiterin für Rohkost, ärztlich geprüfte Ernährungsberaterin Schwerpunkt Vitalkost i.A., Mitwirkende zahlreicher Online-Kongresse, Veranstalterin von Online-Kursen, Workshop- und Seminarleiterin, Autorin für verschiedene Medien off- und online und Kletterbetreuerin.
Schon immer haben Ernährung und Sport, insbesondere Klettern, eine große Rolle in ihrem Leben gespielt. Ihre Passion gilt der rein pflanzlichen Rohkost und der Kreation neuer Rezepte mit dem besonderen Fokus auf Wildkräutern und alten Obst- und Gemüsesorten, und sie begleitet Menschen auf ihrem Weg in ein nachhaltig gesünderes und ganzheitlicheres Leben.

Regelmäßige Infos zu meinen Projekten, Workshops und Co findest du in meinem:

Telegram-Kanal "High on Raw" [klick]

Exklusive Kongressrabatte

Schreibe einen Kommentar

9 Kommentare

  • Hanna

    Tolles Rezept, vielen Dank Susanne.

  • Ute

    Genial wie immer, liebe Susanne! Immer eine Inspiration!
    Herzlichen Dank:)

  • Ingrid

    Rezept gebongt.

  • Elisabeth

    Hi, interessantes Rezept. Aber habt ihr euch schon einmal überlegt welche Ökobilanz/Energieaufwand alle Zutaten haben? Mir würden Rezepte mit heimischen Zutaten – gerade in Zeiten wie diesen – mehr zusagen. Wäre wohl auch nachhaltiger. Lg Elisabeth

    • kevin

      Liebe Elisabeth, danke für dein Impuls. Absolut ist es wichtig, auch darauf zu achten.
      Was meinst Du nun genau?
      Kürbis? Quitte? Kastanie? Apfelessig? Champignon? Rote Zwiebel? Knoblauch? Berberitze? Wohl eher nicht.
      Shoyu ist meist aus Österreichischen Pflanzen (zumindest wenn man auf gewisse Qualität achtet).
      Erdmandeln – hier haben wir eine Ausnahme, wobei a) mit urspünglicher Heimat Nordafrika auch nicht gerade die längsten Wege und b) kannst Du die sogar selbst hier bei uns pflanzen und ernten.
      Und gerade hier hat Susanne ja einige Alternativen genannt.

    • susanne

      Ja, genau, und als Ergänzung zu Kevins Antwort:
      Obst und Gemüse beziehe ich aus einer Biokiste bzw von meinem Biobauern in Bioland und Demeter Qualität oder aus Eigenanbau.
      Nüsse kommen aus Sammlung und Eigenanbau.
      Sprossen, Saaten etc mache ich entweder selbst aus Grundprodukten meines Umfelds oder beziehe sie über unsere Partner, die wiederum deutsche Produkte verwenden.
      Gewürze – das lässt sich nicht immer vermeiden, aber ich habe z.B. auch eine fantastische Bio-Senfsaat direkt aus dem Hohenlohischen Umfeld.
      Meine Essige stammen aus einer Bio-Manufaktur in Rohkostqualität direkt vor der Haustür.
      Und selbst meine verwendeten Shoyu, Tamari, Miso stammen aus einer kleinen handmade-Manufaktur in Berlin, die sich regionaler Produkte bedient.
      Etcetc.
      Weißt du, ich bin auch Gärtnerin und achte auf solche Dinge – und ich sehe gerade wirklich nicht das Problem.
      Wenn man möchte, ist das meiste wirklich regional und gar saisonal verfügbar.

      In diesem Sinne, alles Liebe dir!
      Susanne

  • Jette

    Super, habe gestern Quitten bekommen, Pilze und Kürbis sind auch da! Hört sich köstlich an. Habe leider bei den Gewürzen nicht alles, mal schauen. In jedem Fall mal wieder genial!!!

    Herzlichen Dank liebe Susanne

  • susanne

    Suuuuper!
    Und mach dir keinen Kopf um die Gewürze – nimm einfach, was du da hast 🙂
    Gewürze sind toll, aber letztlich gehts ja um den Eigengeschmack der Zutaten 🙂
    Ganz viel Spaß und Genuss damit 🙂

  • Prima Rezept, Susanne. Das muss ausprobiert werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Du möchtest dauerhaft Zugang zu allen Experten-Interviews?

Sichere Dir doch schon jetzt das  Rohkost leicht gemacht-Komplettpaket.
Mit exklusivem Bonusmaterial der ExpertInnen – JETZT zum Aktionspreis!

Unsere Partner

Das Rohkost leicht gemacht - Festival wird unterstützt von großartigen Partnern.
Hier findet ihr unter anderem praktische Helfer für die Rohkost-Küche und Basics für eure Zubereitungen, hochwertige Nahrungsergänzungen und Nährstoffe und vieles mehr.

Hier geht es zu unserer Partnerseite: